News

stopmetal.com wieder online

stopmetal.com ist nach einem Wochenende wieder online.

Weiterlesen »

Kategorien

Kommentare

Von Schwanzkopp
Dumpfbacken !!
In Spezial: NSBM

Von Danti
Ich feiere eure Seite. Ich vermute ihr seid selber Metaler und wenn ja finde ich es schön, das ihr intelligent genug seid zu erkennen, das e…
In Spezial: Drone Metal

Von Danti
Wie ich sie hasse, die sehr wert auf NSBM heldentum legen.
In Hot Metalpig

Von Danti
Wie sich alle von dieser Seite gleich angegriffen fühlen. Menschen, die keinen Humor verstehen. Ich höre Black Metal und für mich ist Black …
In Kanwulf steigt aus der Szene aus

Von Fuckgod Asmode
Whöööh.... diese Seite ist ja mal echt schweinegeilst und es ist echt TRVE... seit ich Metal höre, hab ich schon immer innen Eiern gespürt, …
In Metal ist schwul!

Spezial: Progressive Metal

21.1.2010 10:45 - Mattenfrisör
Was braucht es zu Progressive Metal? Ein Keyboard, eine E-Gitarre und zwei Asperger-Syndrom Autisten, die das ganze bedienen. Anfang der 1990er Jahre formierte sich eine Welle eben dieser sozialunfähigen Nerds, um gemeinsam auf Computer-Messen ihre verkopfte Musik der degenerierten Zuhörerschaft zu präsentieren.




Weiterlesen

Spezial: Metal Core

19.9.2009 14:59 - Mattenfrisör
 
So sehen böse Core Metaller aus


Weiterlesen

Spezial: NSBM

29.6.2009 13:45 - Mattenfrisör
Seitdem ein paar schwarzmetallige Langhaarschweine herausgefunden haben, dass Heimatstolz auch evil ist, versuchen sich immer mehr Bands aus dem Folk und Pagan Metal Bereich an rechtsextremen und rassistischem Liedgut. Ihre Lebenseinstellung ist von Grund auf konservativ, weshalb auch das Kürzel NSBM für No Sex Before Marraige steht (anderen Quellen zufolge Natur-Sekt Black Metal). Das man aber als Nazi Metaller nicht zwangsläufig aus Deutschland kommen muss, beweist die polnische Szeneikone Rob Darken, der immer wieder den Auschwitz-Holocaust zelebriert und daher stolz ist, ein Pole zu sein.





Weiterlesen

Spezial: Sleaze Metal

31.5.2009 12:42 - Mattenfrisör
Sleaze Metal ist eine Strömung des Metal aus den 80ern und wurde oftmals richtigerweise mit Hair Metal verwechselt. Doch anders als bei den Hair Metal Schwuchteln, die auf jedem Bandfoto Schmollmünder machten, als ob sie Schwänze lutschten, ging es bei Sleaze Metal darum, möglichst schäbig rumzulaufen und dennoch sexy auszusehen! Die Bands klangen auch nicht so poppig in ihrem Sound - sie waren härter und wollten in jedem Song so nervtötend sein wie AC/DC.


Weiterlesen

Spezial: Heavy Metal

19.4.2009 21:02 - Mattenfrisör
Der Havalicus metallium, der klassische Heavy Metal Fan, ist heutzutage sogut wie ausgestorben. Einem Exemplar begegnet man nur mit viel Glück. Vereinzelte Urviecher seiner Art, die die 80er überlebt haben, lungern heute noch an der Würstchenbude hinterm Bahnhof rum, stehen vorm Arbeitsamt oder liegen einfach nur unter der Brücke. Sie haben eine Bierwampe, tragen speckige Jeansklamotten mit Bandaufnähern und ihre Nasen sind vom Alk zerfurcht. Ihr größter Traum ist es einmal auf einer Harley zu reiten, bis es soweit ist benügen sie sich mit ihrem Simson-Mofa, das einzige was ihnen geblieben ist in ihrem beschissenen Verliererleben!

Weiterlesen