News

stopmetal.com wieder online

stopmetal.com ist nach einem Wochenende wieder online.

Weiterlesen »

Kategorien

Kommentare

Von Schwanzkopp
Dumpfbacken !!
In Spezial: NSBM

Von Danti
Ich feiere eure Seite. Ich vermute ihr seid selber Metaler und wenn ja finde ich es schön, das ihr intelligent genug seid zu erkennen, das e…
In Spezial: Drone Metal

Von Danti
Wie ich sie hasse, die sehr wert auf NSBM heldentum legen.
In Hot Metalpig

Von Danti
Wie sich alle von dieser Seite gleich angegriffen fühlen. Menschen, die keinen Humor verstehen. Ich höre Black Metal und für mich ist Black …
In Kanwulf steigt aus der Szene aus

Von Fuckgod Asmode
Whöööh.... diese Seite ist ja mal echt schweinegeilst und es ist echt TRVE... seit ich Metal höre, hab ich schon immer innen Eiern gespürt, …
In Metal ist schwul!

Spezial: Goregrind

29.7.2011 9:49 - Mattenfrisör
Leute die Goregrind hören sind introvertierte, perverse Fahrradsattelschnüffler, die gleich am Morgen ihre Pisse trinken, Mittags Babyscheiße aus Windeln fressen und sich Abends Eichelkäse unter die Nase reiben. Tagsüber geilen sich am Geruch ihrer Blähungen auf, sie installieren Webcams auf Frauentoiletten und wichsen sich einen auf das Foto ihrer ranzigen Großmutter. Ihre bloße Existenz ist ein Ärgernis für die gesamte Menschheit und es gilt: "Nur ein toter Gore Metaller ist ein guter Gore Metaller!"

(der folgende Artikel enthält ein Bild, das ihr sittliches Empfinden verletzen könnte)



Jeder Song klingt wie ein lauter feuchter Furz und da das musikalische Können der Goregrinder meist nicht ausreicht einen Song länger als eine Minute ausfallen zu lassen, werden die Lieder meistens mit Samples aus Horrorfilmen verlängert. Zur Zucht eines Goregrinders ist dringend abzuraten, denn sollte man es mal vergessen, ihn einen Eimer Scheiße zum Fressen hinzustellen, wird er anfangen sich zum Verzehr selbst zu verstümmeln, was unweigerlich zum Tod dieses Individuums führt. 

Bekannte Goregrinder sind Rob Steinhäuser und Basti Bosse.

Ein Gore-Schluchtenscheißer bei Starmania 2008:



Kommentare

  1. gravatar image Crimson King:

    haha...voll krass! es gab die zeit, da hab ich napalm death gehorcht. die ist aber eindeutig vorbei.

  2. gravatar image TuF:

    Typen, die dieses sau dämliche Schweinegegrunze praktizieren, gehört so lange in die Fresse gehauen, bis sie an ihrer eigenen Kotze ersticken!

  3. gravatar image Taste of Mayhem:

    @CK: Was haben ND denn bitte mit Goregrind zu schaffen?
    OT: So sehr ich Grindcore auch mag, so sehr hasse ich diese talentlose, perversierte und behinderte Gore-Fickpisse. Besoffen auf ner Party sind ein, zwei Songs ja noch lustig, aber eine Stunde Toilettenspühlung mit Plastikdrumcomputer? NEIN!

  4. gravatar image Crimson King:

    asche auf mein haupt. sorry taste, mein fehler. :)

  5. gravatar image Metööl:

    Also bei sowas muss ich als Metaler zugeben das die hier echt krank ist. Ne, es ist einfach ekelhaft! Goregrind hör ich mir nicht an weil ich weiß das die Gehirnzellen in Scheiße verwandelt werden, eindeutig und dann entstehen solche Bilder.

  6. gravatar image Deine Mudder:

    Goregrind darf nichtmal als Metalgenre existieren . Haben die aber bestimmt von irgendeiner Seite von Mördern genommen und haben es für ihr Albumcover benutzt. Aber immerhin ist es echt das letzte. Goregrind ist ständiges rumgegrunze und die Fans davon dürfen ruhig runtergemacht werden den das ist echt nicht normal. Gut das ich diesen Mist nicht höre, da hört sich ein Hund beim Kacken besser und vertrauter an als das xD

  7. gravatar image Lol:

    Goregrind brettert ohen Ende. Wer sowas hört brauch sich den langweiligen death metal Kram nemmer antun. und wem s zu derbe ist der soll halt net meckern oder rumstänkern, sondern sein eigenes zeug hören. und auch nach stunden von goregrind sind entgegen der hinverbrannten intoleranten kommentare hier noch alle intakt.

  8. gravatar image Taste of Mayhem:

    Offensichtlich ja wohl nicht.

  9. gravatar image TuF:

    BÄM!

  10. gravatar image Der_Freak:

    looool ich finde diese Seite und generell die ganze Site recht witzig...es geht gegen Metal...wem interessierts und leute die sich hier aufregen können keine "echten Metaller" sein die lässt das kalt :D soviel dazu

    was mich aber faszinierd ist die verallgemeinerung das Leute die Die und Die Musik hören So und So sind

    nur als kleine Gedächtnissstüze wenn mal alles verallgemeinert wird man leicht als Vollidiot beschimpft lg

    DER_FREAK

  11. gravatar image TuF:

    @Der_Freak:
    Ich bin davon überzeugt, dass Du in der Nahrungskette eindeutig über uns stehst!

    Nur als kleine "Gedächtnisstütze": Wenn man es ernsthaft zu Stande bringen kann, in 3 poplig kleinen Absätzen (ich zähle in diesem Fall die Signatur nicht als eigenständigen Absatz!) satte 35(!) Fehler unterzubringen, hat man in der Schule nie wirklich Deine Anwesenheit verspürt und vor allem, und das ist ziemlich sicher, benötigst Du nicht nur eine Gedächtnisstütze bzgl. Rechtschreibung, Grammatik und anscheinend für die gesamte deutsche Sprache, sondern hast Bedarf an Nachholunterricht der Klassen 2,3 und 4:



    (01)looool(02) ich finde diese Seite und generell die ganze Site(2,5) recht witzig...(03) es(04) geht(05) gegen Metal(06)...wem(07) interessierts(08)(09) und(10) leute(11)(12) die sich hier aufregen(13) können keine "echten Metaller"(14) sein(15) die lässt das kalt(16) :-) (17)soviel dazu(18)

    (19)was mich aber faszinierd(20)(21) ist die verallgemeinerung(22)(23) das(24) Leute(25) die Die und Die(26) Musik hören(27) So und So(27,5) sind(28)


    (29)nur als kleine Gedächtnissstüze(30)(31) wenn mal(32) alles verallgemeinert(33) wird man leicht(*) als Vollidiot beschimpft(34) (35)lg



    01) Satzbeginn --> Da schreibt man groß!
    02) Komma
    2,5) Die Seite und die ganze Site? Meinst Du etwa die Seite UND ganz besonders diesen Thread?
    03) recht witzig (KOMMA),
    04) denn sie(DIE Seite)
    05) ist(nicht geht)
    06) Satzende, also PUNKT!
    07) weN --> Verdammt, da kommt ein "n" hin, kein "m"!
    08) Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Apostroph#Auslassungszeichen
    09) Satzende + Frage = Fragezeichen
    10) Fällt zwecks Satzende einfach weg. Unglaublich, aber wahr!
    11) Substantive IMMER groß! Ein Substantiv ist ein "Hauptwort". DAS müsstest Du kennen, denn ich gehe davon aus, dass Du die Grundschule erfolgreich absolviert hast!
    12) Komma
    13) Komma
    14) Definiere "echten Metaller". Du schreibst was von wegen Schubladendenken und kategorisierst echte Metaller! Dafür gibt's n Fehler angerechnet. Ich nenne es einfach Sinnfehler ;).
    15) Komma
    16) Ich gehe nicht davon aus, dass der große Gelbe Kreis mit dem Gesicht einen Überdimensionalen Punkt zum Abschluss des Satzes darstellen soll.
    17) Satzbeginn, also groß!
    18) Satzende, also bitte auch hier ein Satzzeichen einfügen.
    19) Satzbeginn
    20) Das Wort "fasziniert" existiert in Deiner Schreibweise nicht.
    21) Komma
    22) Wir haben gelernt: Ein Hauptwort wird groß geschrieben!
    23) Komma
    24) In diesem Fall wird "dass" mit 2 "s" geschrieben. Merke: "Das" mit einem "s" bezieht sich auf ein Hauptwort. Bsp.: "Er ist sich sicher, dass es(<-- "es" ist in diesem Falle das "das" mit einem "s") sein Haus ist. / Er ist sich sicher, das ist sein Haus."
    25) Komma
    26) Setze, wenn Du etwas hervorheben möchtest, sogenannte Gänsefüßchen. Dies geschieht der Übersicht halber und schont das Auge des Lesenden. Der wahre Fehler befindet sich aber in der Großschreibung des Wortes "Die".
    27) Komma
    27,5) Folgefehler werden bei mir manchmal nicht berechnet. Du Glücklicher ;).
    28) Satzende, also Satzzeichen.
    29) Satzbeginn, also nutzen wir hier die Großschreibweise.
    30) Stütze wird in jedem Fall mit "tz" geschrieben. Auch hier ist Deine Schreibweise nicht in unserer Welt vertreten!
    31) Komma
    32) Sinngemäß bezogen auf Deinen Satz: "wenn man mal"/"wenn man" ja, aber niemals "Wenn mal"!
    33) Komma
    34) Satzende, also auch hier bitte ein Satzzeichen verwenden. Aber nur eins, mehr erlaube ich Dir nicht!
    35) Nach einem satzabschließenden Satzzeichen fängt man mit einem großgeschriebenen Buchstaben an!



    Und jetzt halt' Dich fest: Ich höre selbst Metal. Mit diesem einzigen Satz habe ich es tatsächlich geschafft, all' Deine soeben zugeflogenen, unnötigen Gegenargumente in Nichts aufzulösen!

    BÄM, ZACK und vor allem FATALITY!



    Gruß, Dein TuF ;)


    PS.: Sätze wie "Wehr reschtschraipfälha finded, darv sie behatle" gehören genommen und den Verfassern dieser Sätze so lange um die Ohren gewichst, bis diese an ihrer eigenen Kotze ersticken!

  12. gravatar image Dan:

    @TuF:

    Gefällt mir!

  13. gravatar image Taste of Mayhem:

    "looool ich finde diese Seite und generell die ganze Site recht witzig...es geht gegen Metal...wem interessierts und leute die sich hier aufregen können keine "echten Metaller" sein die lässt das kalt :D soviel dazu

    was mich aber faszinierd ist die verallgemeinerung das Leute die Die und Die Musik hören So und So sind

    nur als kleine Gedächtnissstüze wenn mal alles verallgemeinert wird man leicht als Vollidiot beschimpft lg"

    Ohne Worte... AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARRRRRGH!!!


    "PS.: Sätze wie "Wehr reschtschraipfälha finded, darv sie behatle" gehören genommen und den Verfassern dieser Sätze so lange um die Ohren gewichst, bis diese an ihrer eigenen Kotze ersticken!"
    x3

  14. gravatar image Metalhead:

    Ich weiß gar nicht was ihr alle habt. Wie kann man Lieder wie:

    -Corpsefucking Art - Beverly Hills corpse
    -Corpsefucking Art - Winnie the Poo
    -Spermswamp - Genital Burger
    -Cannabis Corpse - Mummified in Bongwater
    Nicht mögen?
    Ich versteh das nicht. Ich schmeiß mir jetz noch ne Runde Spermswamp rein. Und Ihr seid Muschis.


    ...Bis auf TuF. Der ist jetzt Inhaber des Titels: Geilster Rechtschreibflame ever.
    Lulz.

  15. gravatar image TuF:

    STRIKE!

  16. gravatar image Taste of Mayhem:

    CFA sind doch kein Goregrind.

  17. gravatar image Metalhead:

    Is doch mir egal.
    Wenn ich sowas höre bin ich normalerweise so breit daß sich alles gleich anhört. :-)

  18. gravatar image Leather Rebel:

    Verträgst einfach nichts, du Muschi.

  19. gravatar image El Bastardo:

    @Metalhead, du gibst zu keine Ahnung zu haben. Und dir ist egal, was du für Musik hörst? Du bist kein Metalhead ! Du bist ne 60 Watt Birne, die heut ausgemustert wird.

  20. gravatar image Metalhead:

    Aah ja.

    Lass mich raten, Dein Username kommt daher weil Du ein uneheliches Kind von Sherlok Holmes und Dr. Watson bist?

    Ich lach.

    Selbst wenn ich kein Metaller wäre könntest Du mir mal den Grind(core) von der Poperze schlabbern. Wenn Du die Möglichkeit hast solltest Du dir mal wieder einen blasen lassen. Wirkst so unentspannt.

    Was denkst Du, hast Du jetzt hier hochinvestigativ aufgedeckt? Ah, ja. Daß ich kein echter Metaller sein kann, weil ich in einem Genre in welchem ich in bestimmter Laune wildere nicht so sattelfest bin. Ein Frevel.
    Weißte was?
    Scheiß' der Hund drauf.
    Typen wie Du kotzen mich im RL auch an. Denken sie sind die Götter, weil sie jeden Abend den Metal-Hammer vögeln. Dann stellen sie sich hin und wollen die Monsterindividualisten sein. Dabei seid ihr schlimmer als der größte Spießbürger, denn alles muss in eine Schublade gepresst werden, ansonsten verstößt es gegen das Weltbild.
    Ich hör' das was mir paßt. Und garantiert lass ich mir von einem kleinem, fettem, pickligem Jungen, dem's das erste mal weiß aus dem Wurm kam, nicht vorschreiben was ich zu sein hab oder bin. Scheißposer. Lern mal ruhig weiter auswendig wo der Frontman deiner Lieblingsband die Leberflecke am Arsch hat. Du bist eine Bravo-Muschi. Nur in -Uuuh- fürchterlich evil.
    Den Sinn der im Metal steckt hast Du doch gar nicht verstanden.

  21. gravatar image Taste of Mayhem:

    Ach, halt doch die Fresse, Partyhurensohn. Du wurdest dabei ertappt, dass Musik für dich nur Stimmungsmacher ist, jetzt wird dir niemand mehr den ernsten "Metaller" abnehmen, grad deshalb nicht, da du eigentlich wissen solltest, dass Goregrind Welten von Grindcore entfernt ist, auch wenn du der Musik nichts abgewinnen kannst. Oder sind Death und Black Metal für dich auch das gleiche?

    "Was denkst Du, hast Du jetzt hier hochinvestigativ aufgedeckt? Ah, ja. Daß ich kein echter Metaller sein kann, weil ich in einem Genre in welchem ich in bestimmter Laune wildere nicht so sattelfest bin."
    Ich sag ja: Partyhurensohn. Menschen, für die Musik nichts weiter als ein Konsumgut darstellt, widern mich an. In diesem Sinne, erstick an deiner eigenen Kotze.

  22. gravatar image Metalhead:

    Oh, Püppchen. Wein doch nicht.

    Stimmt, Grindcore und das ganze andere gegrunze hör ich nur als Stimmungsmusik. Erzähl mal, was ist denn z.B. Porngrind anderes? Konsum von Musik die zum Spaßhaben gemacht wurde? Was sagst Du eigentlich zu der Fun-Metal Band "Die apolakyptischen Reiter"? Die die genau das machen was Du mir vorwirfst?
    Meine Wurzeln liegen im Thrash/Heavy. Aber das ist den nihilistischem NSBMler viel zu schwul.

    Metal ist ein Lebensstil. Und den leb' ich seit ich 6 bin.
    Im Gegensatz zu Euch brauch ich aber nicht auf evil zu machen, damit man mich ernst nimmt.

    Der letzte Absatz gilt auch für Dich. Bravoschlampe.


  23. gravatar image Metalhead:

    Um noch was hinzuzufügen:

    Es gibt Musik, die nehm ich ernst. Und dann gibt es welche, die nehm ich weniger ernst. Und (dem heutigen) Grind nehm ich eine Ernsthaftigkeit wie beim Thrash insgesamt nicht ab.

  24. gravatar image Taste of Mayhem:

    Porn und Goregrind sind keine Musik, Thema erledigt.

    "Was sagst Du eigentlich zu der Fun-Metal Band "Die apolakyptischen Reiter"?"
    Musikalisch schon lange belanglos, aber selbst damals nicht großartig von Interesse gewesen.

    "Metal ist ein Lebensstil. Und den leb' ich seit ich 6 bin."
    Interessant, erzähl mir mehr.

    "Im Gegensatz zu Euch brauch ich aber nicht auf evil zu machen, damit man mich ernst nimmt. "
    Funkitoniert so leider auch nicht.

    "Und (dem heutigen) Grind nehm ich eine Ernsthaftigkeit wie beim Thrash insgesamt nicht ab. "
    Stellst du damit Thrash auf die selbe Stufe wie Grind (was aber Unsinn ist, da ich echtem Grind einiges an Substanz nachsagen kann, was bei Thrash eher seltener der Fall ist), oder möchtest du damit sagen, dass Thrash viel ernstnehmbarer ist?

  25. gravatar image Metalhead:

    >Stellst du damit Thrash auf die selbe Stufe wie Grind(was aber Unsinn ist, da ich echtem Grind einiges an Substanz nachsagen kann, was bei Thrash eher seltener der Fall ist)<

    Interessant, erzähl mir mehr. Am besten mit Link.

  26. gravatar image Metalhead:

    T'schuldigung, die Blogsoftware hat gedacht daß meine Kennzeichnung (> <) ein Befehl darstellt und sie verschluckt. Hier nochmal:

    "Stellst du damit Thrash auf die selbe Stufe wie Grind"

    Nein, ich vergleich' sie miteinander. Ist ein legitimes Stilmittel um seine Ausführungen zu untermauern.

    "(was aber Unsinn ist, da ich echtem Grind einiges an Substanz nachsagen kann, was bei Thrash eher seltener der Fall ist)"

    Interessant, erzähl mir mehr. Am besten mit Link.

  27. gravatar image Taste of Mayhem:

    Befass dich einfach selbst mit Grind.

  28. gravatar image Metalhead:

    Nö, ich will's von Dir wissen. Es reicht wenn Du die Lyrics postest.

  29. gravatar image Taste of Mayhem:

    Hässlichen Thrashern wird nichts in den Arsch geschoben!

  30. gravatar image Metalhead:

    Ich glaub Du hast einfach nix.
    Spuckt das Metal-Hammer Grind-Special nix aus oder was?


    Außerdem biste selber ne Fratze.

  31. gravatar image Taste of Mayhem:

    "Spuckt das Metal-Hammer Grind-Special nix aus oder was? "
    Leider nicht. :O

  32. gravatar image Cunthunter:

    also ich seh das ja so http://www.youtube.com/watch?v=qekHvptT1w8&list=FLelezrhnul_2E_QbilAjJIg&index=2

  33. gravatar image Lattenrost:

    Black Metal ist Party!

    Und so.

  34. gravatar image Lt.Cmd.Data:

    Mann mann mann^^
    Schon traurig was ihr hier für eine Show abzeiht wegen eines so unbedeutenden kleinen Thread´s.
    Ihr müsst es wie eine Comedy-Show sehen.Jeder wird auf´s Korn genommen;)
    Ich selbst hör kommentare wie Metal ist meist reines Rumgeschreie und muss darüber lachen;D
    Naja der Blackmetal hat ja auch einen großen beitrag zu diesen Klischee geleistet.
    Nehmt´s einfach nicht ernst.
    Was mich auch wütend macht ist,dass die meisten leute direkt mit Kommentaren wie "Erstick an deiner Kotze" ankommen.
    Wenn ihr nicht erwachsengenug seit Comedy wie deisen Thread zu genießen bzw. zu ertragen solltet ihr es überhaup mit musikhören sein lassen.

    PS:Ich persönlich hör Viking/Pagan/Volk/Black/Death Metal.

  35. gravatar image Cunthunter:

    Herzlichen Glückwunsch , willse jetzen keks ?

  36. gravatar image Metalhead:

    Ach was.
    Taste ist hier der anerkannte Forentroll. Ohne ihn würde es Stopmetal gar nicht geben. Der wünscht immer sowas. Und weißte warum?

    -Weil er Haare aus Nase und Ohren wachsen hat und ein ganz kleines, kahles Schnepperchen. Außerdem versteckt sein Vater immer die Praline-Hefte vom Scheißhaus da wo er niemals ran gehen würde: Im Zahnputzbecher.

    Also: An Dich Dein eigener Rat: Als Comedy sehen. ;-)

    P.S.
    Cunthunter ist übrigens so bescheuert wie er sich gibt. Der kann nix dafür. :-)

  37. gravatar image Leather Rebel:

    Hey Metalhead, I wanna be your dog ;)

  38. gravatar image Taste of Mayhem:

    "Naja der Blackmetal hat ja auch einen großen beitrag zu diesen Klischee geleistet."
    Eher Thrash und Death Metal. Black Metal ist den meisten "Uneingeweihten" gar kein Begriff.

    "Ich persönlich hör Viking/Pagan/Volk/Black/Death Metal."
    Herzliches Beileid.

  39. gravatar image Metalhead:

    Taste hat recht.

    "F**k me, Jesus kommt ja -wie jeder weiß- von Slayer.
    Dieses schwule Corpsepaint kommt von Sodom.
    Und -wie jeder weiß- schmückt sich ein Thrasher der was auf sich hält mit nem Arschvoll umgedrehten Kreuzen. Und Nieten! Die scheißnieten nicht vergessen! Am besten den ganzen Arm hoch mit schwarzem Leder! Das kommt vom Death.
    (so, genug des Plakatismus.)

    Komm mal raus aus Deinem "Underground". Black Metal hören mittlerweile schon die Gruftis auf dem Schulhof! Paninni überlegt ob sie nicht das "große Black Metal Sammelheft" auf den Markt werfen sollen, für die lieben kleinen!

    Bei Dir hat sich echt was verschoben. Black Metal und kein Begriff. Ich lach' immer noch.


    Cunthunter: Vergiss es. Ich bin allergisch gegen Hunde.

  40. gravatar image Taste of Mayhem:

    Unterhalt dich mal mit normalen Menschen und nicht nur mit deinen "Szene"-Freunden die Sondermüll wie CoF hören. Du wirst erstaunt sein. So salonfähig wie es die großen Magazine gern hätten, ist Metal dann doch noch nicht, auch wenn jeder Hinz und Kunz heute das Wacken besucht und sich einen auf musikalische Perversitäten wie Alestorm abfeiert, welche in ihrem musikalischen Anspruch und ihrer dekadenten Verkommenheit den Atzen in nichts nachstehen.

    Billigste Provokation wie von dir genanntes Nonnen-Shirt haben schon andere Bands viel früher betrieben, dass King Diamond, Merciful Fate, Sarcofago und Slayer dir kein Begriff sind, ist schon wirklich umwerfend und dass Destruction und andere Bands sich mit inversen Kreuzen und Nieten vollgekleistert haben, dürfte wohl absolut kein Geheimnis sein. Braucht man aber nicht zu wissen, wenn Metal eh nur als geile Fetenmucke herhalten muss. Tiefgang, Atmosphäre und Emotionen braucht doch kein Schwein, hauptsache der Drummer schafft 250bpm, Pisser!

    "Ich bin allergisch gegen Hunde. "
    HAHAHAHAHAHA, Mensch zweiter Klasse. :lol:

  41. gravatar image Lattenrost:

    Da hör ich lieber albernen Piratenmetal als mir Taste of Mayhems White Power/Herrenrasse-Gedöns anzuhören. Da wird man ja selbst unterm Corpsepaint blass vor Ekel.

  42. gravatar image Eumäl:

    DAS ist Goregrind!

    http://www.youtube.com/watch?v=xUrJ66q4yG4

  43. gravatar image Taste of Mayhem:

    DAS ist absolut behindert.

    "Da hör ich lieber albernen Piratenmetal als mir Taste of Mayhems White Power/Herrenrasse-Gedöns anzuhören."
    Quatsch nicht, ein bischen Hitler geht immer.

    "Da wird man ja selbst unterm Corpsepaint blass vor Ekel. "
    Weil Black Metal schon immer Nächstenliebe und Frieden war.

  44. gravatar image Lattenrost:

    Lol, u mad?

  45. gravatar image Daniel:

    U mad?

  46. gravatar image Taste of Mayhem:

    "Lol, u mad?"
    http://watusayin.files.wordpress.com/2011/04/facepalm_implied.jpg

  47. gravatar image Metalhead:

    Um mal aufs Kernthema zurückzukommen, Täistie späistie:

    Ich glaub Du solltest selbst mal aus Deiner braunen Höhle rauskommen und einen Blick um Dich werfen. Gib einfach mal bei Google und Youtube "black metal" ein. Wirst Dich wundern, vor lauter Underground gibt es bei Wikipedia einen großen Artikel. Und bei Youtube braucht man nicht mal scrollen und hat schon Nargorotz an der Hand. Whow.


    Typen wie Du erinnern mich immer an eine Anekdote vom Frühsommer vorletztes Jahr:
    Da hab ich meine kleine Schwester von der Disse abgeholt. Bin mit dem offenem Cabrio hingefahren und hab mich direkt vor den Eingang gestellt. Während dem warten und rauchen lief Abbruchhammer. Verhältnismäßig leise. Aus dem Imbiss kommen zwei typische Bauernlackel mit Baggys und Onkelz-T-Shirt. Typisch Klischee halt. Die beiden Pisser laufen vorbei und als sie die Musik hören "Yeeeeah, pläckmeddel! Eeeeh! Krieg! Das is voll fett! usw." Ich war viel zu perplex um irgendwas sagen zu können. Aber das ist Dein gelieber Black Metal Underground. Muah.
    Das maximal 12-jährige Mädchen, welches mal in Stuttgart mein Bierkrug-Shirt mit "Yeah, Pläckeddöl!" kommentiert hat, sah jetzt auch nicht direkt nach Black Metal aus.

    Übrigens hat das Legacy, damals als ich es noch gelesen habe öfter und mehr oder weniger deutlich darauf hingewiesen daß eben DIESE ULTRA-TRVE BLACKMETALBAND!!!! NICHT SCHWUL oder TUCKIG!!!!! rüberkam.

    Taste, Du Schwuchtel. - Da hab ich lieber ne Hundehaarallergie.

  48. gravatar image Taste of Mayhem:

    Du bist offensichtlich behindert, da es dir wohl nicht möglich ist, außerhalb deines eng gesteckten Korsetts etwas zu erhaschen. Um Black Metal auf Wikipedia/Youtube zu finden, muss man den Begriff überhaupt erst kennen (was wohl in einer überwältigen Mehrheit aller Fälle der Grund sein wird, woran es scheitert), bzw. sich die Mühe machen über Verweise dahinzugelangen, woran der Ottonormal-Musikkonsument wohl wenig Interesse hat. Mit Grindcore ist es ähnlich.

    ""Yeeeeah, pläckmeddel! Eeeeh! Krieg! Das is voll fett! usw.""
    Im SVZ auf "Black Metal ist Krieg"-Gruppen zu stoßen ist ja wohl keine Schwiergigkeit, Black Metal zu verstehen ist aber was vollkommen anderes und den beiden Halbaffen war auch offensichtlich nichts weiter geläufig. Was du mir mit dem kotzenden Kind sagen willst, weiß wohl nur deine Mutter.
    Oder gar welche Band du meinst.
    Mensch zweiter Klasse.

  49. gravatar image Metalhead:


    Um Black Metal auf Wikipedia/Youtube zu finden, muss man den Begriff überhaupt erst kennen



    Black Metal ist den meisten "Uneingeweihten" gar kein Begriff.



    Im SVZ auf "Black Metal ist Krieg"-Gruppen zu stoßen ist ja wohl keine Schwiergigkeit, Black Metal zu verstehen ist aber was vollkommen anderes



    Und jetzt zieh mal Deine Hirnrinde wieder in Form und entscheide Dich. Du nölst hier rum daß niemand den Begriff "Black Metal" kennt. Wenn jetzt aber der liebe Onkel kommt und Dich aus deinem schönen Traum reißen will geht's plötzlich um "Black Metal verstehen und Lebensstil" und das ganze Gehampel. Du widersprichst Dir hier selber, schlicht aus dem Grund weil Du Dich weigerst einfach mal mitzuschneiden daß der Begriff sehr wohl auch unter "nichteingeweihten" geläufig ist. Jedes mal wenn ich auf meine Haare angesprochen werde fällt die gleiche Frage: "Hörst Du dann sowas wie Black Metal?"

    Und daß Du anscheinend zu dämlich bist deutsche Wörter ins englische zu übersetzen enttäuscht mich.
    Abbruchhammer = Demolition Hammer
    Bierkrug = Tankard.
    Solltest Du als Szeneguru ja kennen.

    Und sowas nennt mich "Mensch zweiter Klasse". Drecksschwuchtel.

  50. gravatar image Taste of Mayhem:

    Da das beim ersten Mal anscheinend nicht übernommen wurde, jetzt noch mal die Kurfassung, ich hab schließlich keine Lust mehr mich mit Rohrkrepierern rumplagen zu müssen.
    "Übrigens hat das Legacy, damals als ich es noch gelesen habe öfter und mehr oder weniger deutlich darauf hingewiesen daß eben DIESE ULTRA-TRVE BLACKMETALBAND!!!! NICHT SCHWUL oder TUCKIG!!!!! rüberkam."
    Darauf bezog ich mich.
    Auf den Rest hab ich keine Lust mehr. Entweder bist du wirklich behindert und dumm oder du WILLST es einfach nicht begreifen, jedenfalls sollte selbst dir bewusst sein, dass sämtliche Metalklischees auch schon in den frühren 80ern präsent waren, als Burzum, Darkthrone und co. noch nicht einmal in Planung waren.
    Ich weiß aber auch garnicht, wieso ich mich überhaupt noch mit Partyuntervolk herumschlage, es kommt ja eh nichts weiter bei rum, als die immer gleiche Erkenntnis.

  51. gravatar image Metalhead:

    "Übrigens hat das Legacy, damals als ich es noch gelesen habe öfter und mehr oder weniger deutlich darauf hingewiesen daß eben DIESE ULTRA-TRVE BLACKMETALBAND!!!! NICHT SCHWUL oder TUCKIG!!!!! rüberkam."
    Darauf bezog ich mich.


    Wo? Wo bitte hast Du dich darauf bezogen? Und auf was? Gewöhn' Dir mal an richtig zu zitieren, sofern Du intellektuell in der Lage sein solltest die unter dem Schreibfeld stehenden Befehle richtig anzuwenden.


    Entweder bist du wirklich behindert und dumm oder du WILLST es einfach nicht begreifen, jedenfalls sollte selbst dir bewusst sein, dass sämtliche Metalklischees auch schon in den frühren 80ern präsent waren, als Burzum, Darkthrone und co. noch nicht einmal in Planung waren.



    Jepp - Da geb' ich Dir sogar recht. Das war alles schon vorher da. Aber hier merkt man daß Du ein Theoretiker bist, der diese Zeit gar nicht miterlebt hat.

    Denn - Wer hat damals Metal gehört? Bestimmt nicht irgendwelche Gymnasiasten, die sich heute für die Götter halten.
    Sondern allen voran die damals sehr aktiven Biker-Gruppen. Den Metal, so wie Du ihn kennst gab es in den frühen 80ern noch gar nicht. Damals war der Heavy Metal hier in D dominierend. Andere Richtungen gab es zwar auch schon, aber das waren eher Randgruppen. 1983-84, als Kill 'em all rauskam schwappte dann der Thrash hier rüber. Zu der Zeit hat hier noch keine Sau was von Black Metal gehört, geschweigedenn sich dafür interessiert. Das kam dann so ein paar Jahre später, so Mitte/Ende der 80er.
    Wie Du sicher weißt hat -kaum daß der Black Metal halbwegs etabliert war- Möbus seinen Klassenkameraden abgemackelt und Vikernes Kirchen angesteckt. Auch waren die beiden sonst ein eher unangenehme Zeitgenossen, insbesondere zur Presse, die das, Möbus' Faschokacke und Vikernes' Hang zum Pyromanismus, sowie seinen Hang zum Leute umbringen natürlich nicht unkommentiert ließ.
    Und damit haben Möbus und Vikernes a) dem Black Metal die Daseinsberechtigung bestätigt (BM ist nur aus der Intention entstanden, noch extremer als die anderen sein zu wollen) und b) das Augenmerk auf die Szene gelenkt. Und das nachhaltig.
    Die Szene wurde dann recht fix abgestempelt. Lange Haare=Black Metal,
    Black Metal=Satanismus=böse,
    Langhaarige=Blackmetal=Satanismus=böse. Die Bikergruppen waren schon anfang der 90er zerfallen. Nach den "Rockern" hat kein Hahn mehr gekräht. (Heut sind sie nur noch ein erbärmlicher Abklatsch ihrer selbst).

    Also, um es zusammenzufassen:
    Sämtliche Symbole gab es damals schon, waren aber nur schmückendes Beiwerk. Vikernes und Möbus haben das Augenmerk auf den Black Metal gelenkt, der sich weitaus exzessiver mit Nihilismus und Satanismus beschäftigte als es vorher je der Fall war. Das wurde dann von der Öffentlichkeit knallhart und pauschal abgeurteilt. Und so ist der Black Metal a) ein Begriff und b) dafür verantwortlich daß wir alle Satanisten sind.

    Q.E.D.

    Und nochwas:
    Es scheint ein stilistisches Mittel von Dir zu sein den Gegenüber mit Kraftausdrücken zu bedenken. - Bitte, stört mich nicht. Aber nach dem dritten Post mit den gleichen wird's etwas langweilig. Etwas mehr Sorgfalt wäre angebracht.


    Und jetzt ist auch mal Schluss mit dem Rumgeplänkel. Entweder widerlegst Du mich, und zwar fundiert und schlüssig, oder Du hälst die Füße still. Du verlierst von mal zu mal Argumente. Dein letzter Post war kurz vor dem Prädikat "Inhaltsleer."

  52. gravatar image TuF:

    > CRITICAL HIT!

  53. gravatar image Leather Rebel:

    Warum widerlegen, er hat doch alles gesagt? Dein Angriffspunkt bezüglich Black Metal ist wertlos gegen seine Argumentation. Was er nämlich meint, ist, dass Black Metal wirklich Untergrund sein muss, wenn er dies nicht ist, ist er somit keiner mehr. Eine Black-Metal-Band darf nicht in Wikipedia stehen. BM muss so böse und hässlich sein, dass ihn außer Soziopathen (Sry, Taste ;) ) keiner hören mag, wie du selber sagst, der Hang zum Extrem muss deutlich werden. Umso toleranter der Musikkonsument wird, desto krasser muss die Musik wiederrum ausfallen. Kurzum: Eine Scene, in der die wenigen CDs, die es gibt, nur in vertrauensvolle Hände kommen, damit niemand Unwürdiges sich an ihren Tönen ergötzen kann (Schau dir z.B. mal Kanwulf an, der hat es ja mit seinem Video versucht, war aber ein Kalter).
    Das Langhaarige als BMler abgestempelt werden, zeugt doch nur mehr vom Verfall der Metalszene.
    Was du über Metal allgemein sagst, dem stimme ich zu, wenn ich dir auch gleich eingestehe, selbst nur 19 zu sein und somit nichts davon erlebt habe.
    Und ja, er ist Theoretiker, aber warum sollte sich ein Genre ändern, nur weil Konsumenten etwas anderes erwarten.

  54. gravatar image Taste of Mayhem:

    "Wo bitte hast Du dich darauf bezogen?"
    http://watusayin.files.wordpress.com/2011/04/facepalm_implied.jpg
    Ich bitte dich. Und nun weich nicht aus, sondern antworte.

    "Gewöhn' Dir mal an richtig zu zitieren"
    Schon aus Prinzip nicht.

    "Aber hier merkt man daß Du ein Theoretiker bist, der diese Zeit gar nicht miterlebt hat."
    Darf man dann fragen wie alt der Herr (Regel 30!) dann selber ist? Aber ja, als 89er war ich tatsächlich nicht dabei, mein Vater allerdings schon, Black Metal war ihm bis vor wenigen Jahren jedoch auch noch kein Begriff und das "ekelhafte Gekreische und Gegrunze" bezog sich weitestgehend auf Death Metal, was auch genau das ist, was meine Erfahrung bestätigt, schließlich war es der DM, der die 90er dominierte und das heutige Bild des Metallers prägte und nicht ein paar Soziopathen, die mit Glück einmal die Titelseite der norwegischen Tageszeitung bedeckten (dass Norwegern BlackMetal mit ziemlicher Sicherheit ein Begriff ist, räume ich ohne Umschweife ein).
    Ich stimme dir ebenfalls darin zu, dass Möbus, Vikernes und Konsorten den Begriff des "Black Metal" geprägt haben, den "Metal" aber ganz sicher nicht, da würde ich ja noch eher die "Grufties" der 80er beschuldigen.
    Aber es ist ein typisches Bild, welches sich durch die Metalszene zieht, dass die Spaßbremse "Black Metal" den Sündenbock darstellen darf.

    "Aber nach dem dritten Post mit den gleichen wird's etwas langweilig."
    Nö.

    "Und jetzt ist auch mal Schluss mit dem Rumgeplänkel. Entweder widerlegst Du mich, und zwar fundiert und schlüssig, oder Du hälst die Füße still. Du verlierst von mal zu mal Argumente. Dein letzter Post war kurz vor dem Prädikat "Inhaltsleer.""
    Fang erst mal selber an. Und natürlich war der Post so gut wie inhaltsleer, denn mir geht es auf den Zeiger mich ständig mit irgendwelches Spaßmetallern und Partytouristen rumärgern zu müssen, die Scheiße wie "Wenn ich sowas höre bin ich normalerweise so breit daß sich alles gleich anhört." schreiben. Das ist leiderleiderleider der Knickpunkt gewesen, der dich für mich nicht mehr ernstnehmbar gemacht hat. Ich rechne jetzt mit einem "dich Forentroll kann auch niemand ernstnehmen", aber das ist mir ziemlich egal, da mir meine Erfahrung Recht gibt, aber hey, Scheiße muss gut schmecken, abermillionen von Fliegen bestätigen das!

    Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen: Nein, ich höre keinen Black Metal. Gute Nacht.

  55. gravatar image TuF:

    > TRIPLE HIT COMBO!

  56. gravatar image Metalhead:

    Ich bitte dich. Und nun weich nicht aus, sondern antworte.

    Solltest vielleicht nicht "lol u mad" drüberschreiben. Speziell wenn direkt darüber eine Grafik rumtanzt die gleich benamst ist. Das geht auf Deine Kappe.


    Darf man dann fragen wie alt der Herr (Regel 30!) dann selber ist?


    1984 geboren. Ist zwar noch keine 30, aber ich nehme mir 'raus darüber zu sprechen, weil mein Onkel ein recht hohes Tier in einem Bikerclub war.


    schließlich war es der DM, der die 90er dominierte und das heutige Bild des Metallers prägte und nicht ein paar Soziopathen, die mit Glück einmal die Titelseite der norwegischen Tageszeitung bedeckten


    Du wirfst hier zwei verschiedene Sachen in einen Topf. Der DM mag vielleicht zu der Zeit sehr aktiv gewesen sein und hat auch den Metal maßgeblich beeinflusst. Ich hab das auch nirgendwo bestritten. aber das ist alles szeneintern geschehen. Ein außenstehender hat da nichts mitgekriegt.

    Die beiden Faschopfeifen haben für negative Publicity außerhalb gesorgt und das war der Black Metal, der ins Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist. Außerdem würde ich Worte wie "mit Glück"und "einmal" in dem Zusammenhang mit Presseberichten ganz sicher nicht verwenden. Viele verschiedene Zeitschriften (darunter auch rennomierte, wie der Focus und der Stern) haben über beide mehrfach berichtet. Daß Vikernes reihenweise Kirchen abgefackelt hat war ein religiös-politisches Zeichen wie es deutlicher hätte nicht sein können. Das ist in der Form noch nicht vorgekommen. Ähnliches gilt für Möbus, im Hinblick auf seinen Mord.


    Aber es ist ein typisches Bild, welches sich durch die Metalszene zieht, dass die Spaßbremse "Black Metal" den Sündenbock darstellen darf.


    Das sag' ich doch gar nicht. Es hat jeder sein Päckchen zu tragen. Es reicht schon wenn man als Metaller aus dem Haus geht, damit Gerede aufkommt. Aber irgendwo sehe ich es nun auch nicht ein daß der Black Metal plötzlich als weißes Pferd der Errettung hingestellt wird. "Wir armen Jungs sind ja normal herzensgut, aber ständig werden wir vorverurteilt, weil es da halt mal ein paar unbedeutende Typen gab. Noch'n Matetee?"

    Ich rechne jetzt mit einem "dich Forentroll kann auch niemand ernstnehmen"


    Wenn ich Dich ernsthaft für einen Troll halten würde, würde ich mit Dir gar nicht erst diskutieren.

    Und natürlich war der Post so gut wie inhaltsleer, denn mir geht es auf den Zeiger mich ständig mit irgendwelches Spaßmetallern und Partytouristen rumärgern zu müssen, die Scheiße wie "Wenn ich sowas höre bin ich normalerweise so breit daß sich alles gleich anhört." schreiben.



    Ich erkläre mich gerne noch einmal:
    Spaßmetaller und Partytourist bin ich keiner. Ich habe meine Wurzeln woanders und gebe nicht besonders viel auf Grindcore und Konsorten. Anhören tu ich es aber in bestimmten Launen trotzdem gerne. (Und ja, ich schau' mitunter nach Lyrics, damit ich mitschneide was die grunzen) Mir ist auch egal ob Du mich ernst nimmst oder nicht. Ich muss Dich nicht heiraten.
    Daß ich wohl doch einen gewissen Einblick habe musst selbst Du zugeben. Und somit ist Dein Vorwurf für mich haltlos.

  57. gravatar image Taste of Mayhem:

    Schon besser das Ganze, ne Antwort auf den Legacy-Scheiß hätte ich trotzdem gern.
    Die "Regel 30" besagt übrigens, dass es keine Weiber im Netz gibt, nichts weiter.

    Schlechten Filmen sei Dank sind schon einige szeneinterne Details an die Öffentlichkeit geraten, diese aber so vermixt und zerstampft, dass die Grütze aus Gothic, Metal und Rocker wohl wirklich nur ein schlechtes Bild hinterlassen konnte. Dazu kommen noch Alice Cooper und Black Sabbath (die Story mit der Fledermaus ist auch außerhalb der Szene legendär und sorgt für das ein oder andere Gerücht, aber worauf ich eigentlich von Anfang an nur hinaus wollte, war, dass die meisten Metalklischees schon immer da waren. Dass durch neue Musikrichtungen auch neue Klischees entstehen oder alte zumindest bekräftigt werden, kann ich aber nicht abstreiten. Grad durch solche Kasperle-Akionen.


    Das sag' ich doch gar nicht. Es hat jeder sein Päckchen zu tragen. Es reicht schon wenn man als Metaller aus dem Haus geht, damit Gerede aufkommt. Aber irgendwo sehe ich es nun auch nicht ein daß der Black Metal plötzlich als weißes Pferd der Errettung hingestellt wird. "Wir armen Jungs sind ja normal herzensgut, aber ständig werden wir vorverurteilt, weil es da halt mal ein paar unbedeutende Typen gab. Noch'n Matetee?"


    Metal ist doch mitlerweile so gut wie salonfähig, die paar Spezis, die da noch rummucken, haben einen einfach nicht zu jucken.
    Zweiteres hat niemand behauptet (wobei... doch, schon, aber das wären dann wieder die Partypeoplz), was ich damit meine erkläre ich mal eben anhand des NS im Metal, für den einzig und allein der BM verantwortlich gemacht wird, da er durch seinen Hang zur Extreme ja förmlich prädestiniert dafür ist. Nun ist es aber so, dass BM nie Teil der "Brothers in Metal" sein wollte, was die Lables trotz schlechter Publicity reichlich wenig gekratzt hat, der Zinken muss ja schließlich weiter wachsen. Die Metalszene hat es freudig angenommen, war ja nun auch nichts weiter als eine andere Spielwiese und man hatte nun endlich was neues, womit man Mutti schocken konnte, womit man dem NS quasi Tür und Tor geöffnet hat. Zumindest in Europa, die USA waren ja von vornherein echt überfüllt mit WP Heavy Metal. Und auch Manowar können sich nicht von latentem Rassismus freisprechen (http://www.amiright.com/album-covers/images/album-Manowar-Hail-to-England.jpg).
    Jedermanns-Freund-Black Metaller stehen für mich aber auch auf der selben Stufe wie Atzen. :x


    Ich erkläre mich gerne noch einmal:
    Spaßmetaller und Partytourist bin ich keiner. Ich habe meine Wurzeln woanders und gebe nicht besonders viel auf Grindcore und Konsorten. Anhören tu ich es aber in bestimmten Launen trotzdem gerne. (Und ja, ich schau' mitunter nach Lyrics, damit ich mitschneide was die grunzen) Mir ist auch egal ob Du mich ernst nimmst oder nicht. Ich muss Dich nicht heiraten.
    Daß ich wohl doch einen gewissen Einblick habe musst selbst Du zugeben. Und somit ist Dein Vorwurf für mich haltlos.


    Ich weiß garnicht, wieso das so lang gedauert hat, geht doch.
    Aber auf Wikipedia kann ja jeder nachlesen.
    http://images4.wikia.nocookie.net/__cb20110729060055/glee/images/b/b3/Dancing-troll-guy.gif

  58. gravatar image Metalhead:

    So, nerviges Wochenende ohne Internet gehabt.

    Schon besser das Ganze, ne Antwort auf den Legacy-Scheiß hätte ich trotzdem gern.


    So mach ich mir Freunde bei den Black-Metallern. :-) Das hat das Legacy damals (muss so 2003-2005 rum gewesen sein) wirklich öfter mal gebracht. Bei solchen Diskussionen stell' ich den Schuh einfach in den Raum und lach denjeingen aus der ihn sich anzieht. Eine (auf den ersten Blick jedenfalls) plumpe Provokation, die mir schon viel Spaß gebracht hat. (Mach ich übrigens auch sehr gern bei den Powerfotzen. Da braucht's aber nicht mal ne Diskussion für. Höhö.)

    Schlechten Filmen sei Dank sind schon einige szeneinterne Details an die Öffentlichkeit geraten, diese aber so vermixt und zerstampft, dass die Grütze aus Gothic, Metal und Rocker wohl wirklich nur ein schlechtes Bild hinterlassen konnte. Dazu kommen noch Alice Cooper und Black Sabbath (die Story mit der Fledermaus ist auch außerhalb der Szene legendär und sorgt für das ein oder andere Gerücht, aber worauf ich eigentlich von Anfang an nur hinaus wollte, war, dass die meisten Metalklischees schon immer da waren. Dass durch neue Musikrichtungen auch neue Klischees entstehen oder alte zumindest bekräftigt werden, kann ich aber nicht abstreiten. Grad durch solche Kasperle-Akionen.


    Stimmt. Und das fatale dabei ist daß der gemeine Metaller aus Angst vor dem Kommerz eher weniger in der Lage ist Aufklärungsarbeit zu leisten. Mich hat mal einer gefragt ob ich nicht mal ein bisschen für Durchblick in den Strömungen sorgen kann. (Wir hatten gerade über Metal diskutiert.) Ich hab's dann gelassen. Den Spagat zwischen Informationen die was nützen und dem verraten müssen was man hört hab' ich nicht geschafft.
    Und dann kommt noch dazu daß sich manche Sachen schon so in den Köpfen manifestiert haben daß es sinnlos ist irgendwas zu sagen. Die Geschichte mit Ozzy zum Beispiel. Der hat der Fledermaus, laut eigenem Bekunden ja gar nicht anknabbern wollen. Vorher hat er das mit Gummimäuslein gemacht und irgendeiner hat eine echte auf die Bühne geschmissen. Nach dem Konzert ist er direkt in's Krankenhaus gebracht worden. (Ich frag mich immer noch warum - der Gute war damals schon vollgepumpt mit allem was Spaß macht. Eine etwaige Krankheit hätte doch überhaupt keine Chance gehabt irgendeinen Schaden anzurichten.) Aber bring' das mal Otto Normalverbraucher bei.

    [...]
    ...was ich damit meine erkläre ich mal eben anhand des NS im Metal, für den einzig und allein der BM verantwortlich gemacht wird, da er durch seinen Hang zur Extreme ja förmlich prädestiniert dafür ist. Nun ist es aber so, dass BM nie Teil der "Brothers in Metal" sein wollte, was die Lables trotz schlechter Publicity reichlich wenig gekratzt hat, der Zinken muss ja schließlich weiter wachsen. Die Metalszene hat es freudig angenommen, war ja nun auch nichts weiter als eine andere Spielwiese und man hatte nun endlich was neues, womit man Mutti schocken konnte, womit man dem NS quasi Tür und Tor geöffnet hat. Zumindest in Europa, die USA waren ja von vornherein echt überfüllt mit WP Heavy Metal. Und auch Manowar können sich nicht von latentem Rassismus freisprechen (http://www.amiright.com/album-covers/images/album-Manowar-Hail-to-England.jpg).


    Wie sagt man? Full Ack. Gab' zwar noch ein paar andere Bands, die zur gleichen Zeit in die gleiche Kerbe geschlagen haben, aber nix ist so "angesteckt" worden wie der BM. Der OI! ist zum Beispiel relativ unpolitisch geblieben. (relativ!)

    Aber auf Wikipedia kann ja jeder nachlesen.


    Wasser auf die Mühle:
    Hab ich tatsächlich. Aber das ist eher meinem grottigem Zahlengedächtins zuzuschreiben als nichtwissen. Ist außerdem doch schon ein bisschen her. :-)

  59. gravatar image Lares:

    moin,

    ich hab mich hier auf der seite mal n bissl umgeschaut. und mir fällt dazu nur eins ein: wenn ihr diese art von metal (oder metal im algemeinen) nicht mögt, DANN HÖRT ES EUCH NICHT AN. wenn man sich die seite so anguckt, dann müssen die urheber ja schon so ein paar lieder angehört haben. und entweder haben diese menschen einen sehr interessanten sm-fetisch, der sich das anhören dieser von ihnen verhassten musik beinhaltet, oder aber sie sind selber 'introvertierte, perverse Fahrradsattelschnüffler, die gleich am Morgen ihre Pisse trinken, Mittags Babyscheiße aus Windeln fressen und sich Abends Eichelkäse unter die Nase reiben'. zugegebenermaßen ist das wohl eher unwahrscheinlich. wenn ich im internet ein musikvideo finde, das musik beinhaltet, die ich nicht mag, dann schalte ich einfach weg... wirkt jedes mal... und in diesem sinne befolge ich nun meinen eigenen rat und verlasse diese seite :D

  60. gravatar image Chuck Schuldiner:

    Wenn du dich richtig umgesehen hättest, wäre dieser Text nie entstanden.

  61. gravatar image Dat Kratt:

    Süßer Artikel. Lachte mehrmals herzhaft.

  62. gravatar image Flo:

    heyy also ehrlich ich amüsier mich hier köstlich während ich mir diesen Thread reinzieh^^
    Die Seite is zwar der totale Schrott un es steckt kein einziger Funken Wahrheit in keinem Text von wegen guter Stil schlechter Stil aba es is so gute Unterhaltung, wie ihr alle darum gerungen habt, Recht zu haben. Aba ich räum einfach mal auf und sage: "Musik ist Geschmackssache und jeder muss für sich selbst definieren, was gut und was schlecht is. Seht diese Seite doch einfach also einen Witz von armen pupatären kindern an, die einfach jeden Trend mitmachen. Dann is die Seite wenigstens halbwegs erträglich.


    In diesem Sinne schönen Tag un macht weiter so mit den Kommentaren ich will noch mehr zum lachen haben^^

    lg Flo

  63. gravatar image Introvertierter perverser Fahr:

    Was kümmerts uns was so ein engstirniger Musikdaschist auf seiner zugegeben niedlichen Seite postet? ^^

    In der Kürze liegt die Würze würd ich sagen, sonst wäre Goregrind ja wohl kaum ein Subgenre des Grindcore, nicht?

    Wenn Goregrind Bands einen Drummer haben dann ist dieser meistens hochtalentiert und spielt umgeschaut 290 bpm, Herrschaften.

    Und wenn die Songs nunmal sehr kurz sind, was auch nicht immer der fall ist, dann sinds wenigstens VIELE! Ein klares Plus in der Abwechslung, Herr oder Frau Seitenadmin. Wenn sie mal ein bisschen darüber nachdenken würden was sie uns da vorsetzen.. Ich meine so eine Seite hätte viele Besucher wenn man objektiv bleiben würde und gute Kritik schreiben würde, statt dieses präferierte "alles scheiße, ausrotten und fertig"

    Übrigens ein neues Album kommt auf sie zu, meine Band läutet nämlich den Weltuntergang ein: http://www.youtube.com/watch?v=V_K4gXaor-c&feature=youtube_gdata_player

    Jetzt sterben sie garantiert. Definitiv zu viel Kreativität im Spiel.

    P.S.: der oben verlinkte Herr ist der Sänger der Snuffgrind/Slamdeath Band 'Vaginal Penetration Of An Amelus With A Musty Carrot'. Sehr beliebt auf der ganzen Welt, haben sogar schon im Vatikan gespielt und dem Pope ihr Album gewidmet. Gerne mal anhören.

  64. gravatar image Taste of Mayhem:

    Gibts da auch noch mehr als den Tellerwäscher, den Staubsauger und den knurrenden Magen oder ist das deine ganze Band?

    Wenn Goregrind Bands einen Drummer haben dann ist dieser meistens hochtalentiert und spielt umgeschaut 290 bpm, Herrschaften.


    "Ey, ich schaffe 290 bpm!"
    "Und sonst so?"
    "Wie? Es gibt noch mehr?"
    *clapclapclap*

  65. gravatar image Werwurm:

    Die Seite ist soo geil!
    Ich könnte Stunden damit verbringen diesen Scheiss zu lesen! :D
    Ich hab ja schon vieles gegen Metal allgemein gehört. Aber das war immer so ein "Ey scheiss Metal!! Seit ihr schwul oda was?" - "Ey, ihr seit voll die Satanisten ey.."
    Aber diese Leute investieren tatsächlich noch Zeit dafür einen genialen Text daraus zu bilden! :D
    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich ein riesen Metalfan bin (;
    Aber ebenfalls bin ich auch ein "introvertierter, perverser Fahrradsattelschnüffler" (mann sooo geil xD) und höre gleichzeitig auch Folk, Mittelalter, Hip-Hop, Punk, Reggae usw....

  66. gravatar image Esrael:

    wie geil ist diese Seite...


    LOOOOOL

    ;-))))



Neuer Kommentar


Erlaubte HTML tags: a, b, i, u, strike, blockquote, code, br, p, strong, pre