News

stopmetal.com wieder online

stopmetal.com ist nach einem Wochenende wieder online.

Weiterlesen »

Kategorien

Kommentare

Von monsieur neutral
Traurig, wie viele Menschen noch nie von Ironie gehört haben .____.
In Metal ist schwul!

Von Max Mustermann
Durchschnittlicher Artikel, in den Leistungsspitzen leicht humorig. Herrlich hingegen die Realsatire in den Kommentaren, selten so gelacht!
In Spezial: Gothic Metal

Von Tu
Sex sellt nur deswegen, weil der Mensch eben doch nur ein triebgesteuertes Tier ist.
In Geschlechterrollen im Metal: Frauen

Von Gurke
"Metaller haben laut Statistiken den höchsten IQ aller Musikhörenden"Hahahahahahahahahaha
In Wo findet man das Schwarze Glück?

Von ÖPNV Nutzer
"Was bist Du denn für ein Looser?"Sagt der der Loser mit zwei o schreibt....
In Schuldnerberatung für Metaller

Hot Metalchick!

29.6.2015 21:25 - Mattenfrisör



Siehe auch: Metaller haben keinen Frauengeschmack!

Hot Metalpig

22.12.2014 15:22 - Mattenfrisör



Weiterlesen

Schuldnerberatung für Metaller

3.11.2014 19:04 - Mattenfrisör




Es kommt ja gelegentlich vor, da sitzt man in der S-Bahn neben zwei langhaarigen Metalaffen und muss sich, bis man am Ziel angekommen ist, die Sülze anhören, die aus den beiden nach Döner stinkenden Fellfressen herauskommt (oder man steigt schon früher aus, weil man es nicht mehr aushält). Sie unterhalten sich darüber, wie teuer ihre blöden Kuttenaufnäher auf amazon waren, klagen ihr Leid, dass bei Lidl das Bier teurer geworden ist, oder schnacken über irgendeine neue belanglose Platte. Meistens tun sie aber vorallem eins: Sich gegenseitig ihre Schuldenberge vorrechnen und sich fragen, wie sie da wohl rauskommen sollen.

Für solche Verlierer hat nun stopmetal.com einen kleinen Beratungs- und Sparkatalog erstellt. Verantwortungsvoll mit Geld umzugehen ist nicht Jedermanns Sache, deshalb befolge folgende Tipps:



Weiterlesen

The Queen is not amused!

9.9.2014 21:54 - Mattenfrisör

Offener Sexismus beim Wacken 2014

12.8.2014 11:45 - Mattenfrisör

Dass Frauen im Metal lediglich auf ihre Körper reduziert werden, ist eine Tatsache, die sowohl in der Szene, als auch in diversen Medien oftmals erschreckend verharmlost wird. Das männliche Patriarchat ist keine Erfindung der jüngeren Rockgeschichte. Seine Entwicklung reicht weit hinter das Mittelalter zurück, wobei die Ursprünge u.a. im Christentum zu suchen sind, in dem die Frau auf einer Stufe mit Tieren steht. Demzufolge ist die strenge Aufteilung der Geschlechterrollen im Metal eine logische Konsequenz historisch bedingter westlicher Erziehungsmuster. Westliche Werte, denen gerne die Prädikate "humanistisch und aufgeklärt" verliehen werden, erweisen sich somit beim näheren Hinsehen als trügerisch. Gerne wird von europäisch-ethnozentrischen Medien auf die angeblich unmenschliche Situation von Frauen in Russland aufmerksam gemacht. Das gleichgeschaltete Gender-Pussy-Riot-Femen-Journalistentum übersieht dabei großzügig die Lage der Frauen im eigenen Land. Dabei zeigt sich deren wirkliche Situation ganz deutlich, wenn man auf das Wacken Open Air 2014 zurückschaut, bei dem es massenhaft Übergriffe auf Frauen gab und bei dem allein schon auf dem Konzert von der Hair-Metalband Steel Panther mehrere dutzend Frauen aufgefordert worden sind, sich vor der Masse freiwillig zu entblößen.



Weiterlesen